Eingewöhnung

„Ohne Bindung keine Bildung“
(Gerd Schäfer)

Der Übergang für Eltern und Kinder in eine Kindertagesstätte ist der Beginn einer neuen aufregenden Lebensphase.

Der Eingewöhnungsprozess ist eine aktive Anpassungsleistung vom Kind und kann nur über das Zusammenwirken von Eltern und Kita gemeinsam abgesichert werden. Hierbei möchten wir Sie und Ihr Kind unterstützen. Wir bieten eine Eingewöhnungszeit, die eine vertrauensvolle Elternbegleitung vorsieht und dem Kind die Geborgenheit gibt, die es als Grundlage zum Selbstbildungsprozess benötigt.

Der Eingewöhnungsprozess ist eine Gemeinschaftsaufgabe von Eltern, Kind und Kita. Forschungsergebnisse belegen, dass Kinder sich nach einer gelungenen Eingewöhnung besser entwickeln und seltener krank sind als Kinder, denen diese Phase fehlt.

In fremder Umgebung reguliert das Kind sein inneres Gleichgewicht durch Annäherung an oder Entfernung von seiner Bindungsperson. Fühlt es sich sicher, entfernt es sich und lässt sich auf die Umgebung ein, fühlt es sich unsicher, sucht es die Nähe der Bezugsperson und zeigt so sehr deutlich sein Bedürfnis.

Zum Gelingen des Übergangs stellt uns das Berliner Eingewöhnungsmodell einen Handlungsrahmen in fünf Schritten zur Verfügung. Es beruht auf der Bindungsforschung von Mary Ainsworth und John Bowlby. Je nachdem wie stark das Kind auf die Verfügbarkeit seiner Eltern als "sichere Basis" angewiesen ist, zeigen Anhaltspunkte im Verhalten des Kindes, ob eine längere oder kürzere Eingewöhnung erforderlich ist.

Mehr zur Eingewöhnung bei uns in der Kita finden Sie im angebotenen Flyer.

Google Karte Bus & Bahn (HVV)
Ev. Kita Vicelin
Leitung Martina Einhäuser
Immenhorst 1 A
22850 Norderstedt
Tel. 040 309852610
Fax 040 309852639
vicelin@kitawerk-hhsh.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 07:00 - 17:00 Uhr